Samstag, 13. August 2011

Ein "unmoralisches Angebot"?

Wie die Süddeutsche Zeitung am 13.08.11 meldet, drohen beim Autobauer Opel in Bochum Anfang nächster Woche nun wieder betriebsbedingte Kündigungen. Bereits vor Monaten hatte Opel gedroht, wenn nicht genügend Mitarbeiter ins Rüsselsheimer Werk wechseln oder eine Abfindung annehmen, würden betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen.

Mitte Juli hatten dann 155 Mitarbeiter ein Angebot zum einvernehmlichen Wechsel oder Ausscheiden erhalten. Nach Angaben des Betriebsrats haben dieses Angebot bisher aber nur 22 von ihnen angenommen. Die übrigen müssen mit ihrer Kündigung rechnen.

Siehe auch: http://www.sueddeutsche.de/z5H38G/149123/Kuendigungen-bei-Ope.html